NSU-KONSUL

Sie sind hier: Startseite > NSU KONSUL TECHNIK > UMBAUTEN

UMBAUTEN

Das Verändern von Motorrädern liegt  in der Natur der Motorradfahrer.
Jeder hat andere Bedürfnisse: Zum Tourenfahren stattet ihr das Motorrad mit Gepäckträger, Satteltaschen und Beiwagen aus.  Zur sportlichen Kurvenhatz wird das Motorrad vielleicht leichter gemacht. Oder sie wird nach technischen und optischen Vorbildern verbessert, nach Ansicht der Besitzer sogar verschönert.  
Auch  NSU-KONSUL oder -OSL blieben in ihrer Existenz nicht unangetastet.  
Wer nicht unbedingt auf absolute Originalität festgelegt ist, findet hier Beispiele, was aus den großen NSU-Motorrädern schon so alles entstanden ist.

 

Rudi Vasek und Horst Leopold Soell´s NSU-Custombikes

Rudi Vasek und Horst Leopold Soell konnten sich  der Faszination eines NSU-Custombikes nicht entziehen. Inspiriert von Erich Krinkes  Bobber (siehe weiter unten),  bauten die Beiden ihre eigenen Versionen aus Ersatzteilen auf...

Weiterlesen
Helmut Jobs´ Konsul Chopper

Helmut Jobs aus Bergisch Glattbach nahm mit seinem Konsul-Chopper 1976 am Wettbewerb "Das tollste Motorrad" der Zeitschrift MOTORRAD teil. Er war so freundlich uns diese Bilder zur Verfügung zu stellen ...

Weiterlesen
Erich Krinke´s Bobber

Erich Krinke fährt seit Jahrzehnten seinen NSU-Bobber. Das Motorrad war unter dem Einfluss der Custom-Bewegung aus Ersatz- und Einzelteilen entstanden. Vorher bewegte Erich einen BMW R67/2-Chopper, der heute im Auto und Technik Museum in Sinsheim steht. Während einer Probefahrt ...

Weiterlesen
Horst Heiler´s Halbblut

Horst Heiler hat seinen Konsul Chopper in den frühen achtziger Jahren aus zusammengekauften  Ersatzteilen aufgebaut. Ende der Achtziger wurde der Rahmen ...

Weiterlesen
Michael Schön´s Bike

1998:  Michael Schön begann  mit der Teilrestaurierung der NSU, die seit Jahren nicht mehr bewegt wurde. Den Rahmen ließ er kunststoffbeschichten, Lackteile Silber lackieren. Da kein Vergaser vorhanden war, kam ein 30er MZ Vergaser dran. Es wurden neue Ventile und Führungen eingebaut, den Rest konnte man erst mal lassen. Benzin in den Tank,3 x gekickt: Die NSU lief !! SUUUPER
Januar 1999 zum TÜV - ohne Probleme
2000: Umbau auf Franz Langers Königswelle: Zu Franz Langer kam er durch einen Zeitungsartikel, in dem seine 2 Liter NSU vorgestellt wurde. Da ihm ...

Weiterlesen
Frank Raderecht´s Bobber

Frank Raderecht lebt in Hamburg, hat diesen Bobber jedoch in Grimmen, nähe Stralsund bei einem Freund untergestellt. Er erwarb diese Maschine 1993 in einem ziemlich verbastelten Zustand, da versucht wurde die NSU auch in der DDR zum laufen zu bekommen. Der Kolben wurde nach der Wende neu angefertigt. Da zu Ost-Zeiten bekanntermaßen die Teile-Versorgung mehr als bescheiden war, hatte der Vorbesitzer die Konsul mit annähernd passenden Teilen zum Laufen gebracht. Und weil oft kein gleichwertiger Original-Ersatz da...

Weiterlesen

Das Verändern von Motorrädern liegt  in der Natur der Motorradfahrer.
Jeder hat andere Bedürfnisse: Zum Tourenfahren stattet ihr das Motorrad mit Gepäckträger, Satteltaschen und Beiwagen aus.  Zur sportlichen Kurvenhatz wird das Motorrad vielleicht leichter gemacht. Oder sie wird nach technischen und optischen Vorbildern verbessert, nach Ansicht der Besitzer sogar verschönert.  
Auch  NSU-KONSUL oder -OSL blieben in ihrer Existenz nicht unangetastet.  
Wer nicht unbedingt auf absolute Originalität festgelegt ist, findet hier Beispiele, was aus den großen NSU-Motorrädern schon so alles entstanden ist.

 

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben